Naturheilpraxis Viktoria Kruse
Naturheilpraxis Viktoria Kruse

Was ist der Unterschied zwischen einer Heilpraktikerin und einer Homöopathin?

17. August 2015, Viktoria Kruse:

 

Die Begriffe Heilpraktiker und Homöopath werden von vielen Menschen synonym verwendet. Doch was ist eigentlich der Unterschied? Und welche Ausbildung haben beide? Mir ist in vielen Gesprächen aufgefallen, dass viele es nicht wissen.

 

Um es vorwegzunehmen: Viele naturheilkundliche Behandler sind Heilpraktiker, darunter auch Homöopathen. Die meisten Therapeuten müssen sogar staatlich geprüfte Heilpraktiker sein, um arbeiten zu dürfen.

 

Nun der Reihe nach: Ein Heilpraktiker muss sich einer staatlichen Prüfung unterziehen. Er oder sie hat eine medizinische Ausbildung absolviert, meist an einer Privatschule, dann eine schriftliche Prüfung absolviert und schließlich eine mündliche Einzelprüfung beim Amtsarzt des zuständigen Gesundheitsamtes erfolgreich bestanden.

 

Überprüft werden dabei folgende Gebiete:

Berufs- und Gesetzeskunde einschließlich rechtlicher Grenzen der Ausübung der Heilkunde

Grenzen und Gefahren diagnostischer und therapeutischer Methoden des Heilpraktikers

Kenntnisse in:

    • Anatomie, Physiologie und Pathophysiologie

    • Allgemeiner Krankheitslehre, Erkennung und Unterscheidung von    Volkskrankheiten, insbesondere Stoffwechselkrankheiten, der Herz-Kreislauf-Krankheiten, der degenerativen Erkrankungen sowie der übertragbaren Krankheiten.

    • Erkennung und Erstversorgung akuter Notfälle und lebensbedrohender Zustände

    • Technik der Anamneseerhebung und Methoden der unmittelbaren Krankheitsuntersuchung

    • Praxishygiene, Desinfektion und Sterilisation

    • Injektions- und Funktionstechniken

    • Deutung von Laborwerten.

 

Nach bestandener Prüfung wählt sich ein Heilpraktiker seine Behandlungsmethode selbst aus. Entscheidend ist — ein großer Unterschied zu vielen Ärzten — dass Heilpraktiker in der Regel den Menschen in seiner Gesamtheit behandeln und sich nicht auf einzelne Körperbereiche oder Organsysteme beschränken. Sie gehen davon aus, dass das Gesamtsystem Mensch nur in seiner Ganzheit und Komplexität geheilt werden kann.

 

Kommen wir zum Homöopathen: Er oder sie muss immer auch staatlich geprüfter Heilpraktiker sein – es sei denn er oder sie ist bereits Arzt oder Hebamme. Der Homöopath hat eine Ausbildung seiner Wahl in klassischer Homöopathie gemacht. Auch dies geschieht in der Regel an einer Privatschule. Ausbildung und Prüfung des Homöopathen sind in Deutschland derzeit noch nicht gesetzlich geregelt. Wichtig ist aus meiner Sicht, dass der Therapeut nicht nur eine Ausbildung, sondern auch eine anschließende Assistenzzeit bei einem erfahrenen Homöopathen absolviert hat.

 

zurück zur Startseite   Übersicht-Wissenswertes

Kontakt

Naturheilpraxis Viktoria Kruse

Heilpraktikerin

Borsteler Chaussee 102

22453 Hamburg

Anruf: 0159 05086598

Email: info@viktoriakruse.de

oder nutzen Sie das

Kontaktformular.

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt